Traditionell führt die Gruppe Montabaur an einem Sonntag im Oktober die Herbstzuchtschau  durch.



Ich erlaube mir eine Vorbemerkung.


Bei der aufgabenbezogenen, der eigenen wie auch der gruppengemein-samen Nachbe-reitung der Zuchtschau gibt es Feststellungen, die sich durch-aus wiederholen mögen, aber soll des-wegen der Dank an alle, die sich inten-siv mit ihrer Arbeitskraft, Freizeit, Engagement und privaten Kosten eingebracht haben, entfallen?


NEIN!



Daher sei hier sehr deutlich an alle Beteiligten herausgestellt:

Die Zuchtschau wäre in dieser Form ohne euch nicht durchzuführen!
DANKE im Namen des gesamten Vorstandes!





Zur Durchführung der Zuchtschau gehört die gemeinsame Vorbesprechung aller im Bereich der Organisation tätigen Mitglieder.







Zum ersten Mal wurde die Zuchtschau in Montabaur-Eschelbach durchgeführt.





Festzustellen ist, dass die räumlichen Verhältnisse und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten sowohl für die Gestaltung wie für die Durchführung unserer Schau als sehr gut zu bezeichnen sind.
An dieser Stelle muss ich einfach erwähnen, das an dem Vortag der Schau, an dem die Halle von uns weitestgehend "ein- und hergerichtet" wird, wir uns mit einem anderen Verein abstimmen mussten und auf Grund des sehr kooperativen Entgegenkommens der Vertreter aus Montabaur-Eschelbach unsere Planungen uneingeschränkt durchgeführt werden konnten.


1  

Wie selbstverständlich wurde sortiert, genauestens ge- und vermessen, überprüft und umgesetzt sowie das leibliche Wohl unserer Gäste vom Restaurationsteam vorbereitet.


Das Ergebnis kann sich nicht nur sehen lassen, sondern es war einfach toll!


(zur vergrößerten Darstellung bitte Foto anklicken)


1  


Über Jahrzehnte hatte unser Ehrenvor-sitzender Karl Maurer die Gäste als Zucht-schauleiter begrüßt.
In diesem Jahr über-nahm der Obmann für Öffentlichkeit Horst Hasler diese Aufgabe.



(Gerti Maurer , 1. Vorsitzende, und Karl Maurer sowie Hubert Wittersheim verstarben 2017)



Für die von der Richterin begutachteten und im weiteren Verlauf platzierten Teckel waren wie angekündigt Pokale vorgesehen.

(zur vergrößerten Darstellung bitte Foto anklicken)


1  

In diesem Jahr wurde die Prämierung

"Schönster Teckel der Zuchtschau der DTK-Gruppe Montabaur e. V."

unabhängig von Haarart und Klasse mit dem

"Gerti und Karl Maurer - Gedächtnispokal"

zu Ehren unserer 1. Vorsitzenden und des Ehrenvorsitzenden
durchgeführt.

Diese Ehrung ist in Zukunft für jede Zuchtschau vorgesehen.


Aber wie und wo ist der Start für unsere Gäste, die einen Teckel vorführen wollen?


Der Ablauf beginnt mit den Formalien im Organisationsbereich.

Stichworte sind

- Begrüßung

- Ahnentafel/Impfbuch

- Daten aufnehmen

- Zahn-/Rutenstatus?

- Kostenübernahme

- Laufmappe erstellen

- Startnummervergabe


Die Sitzordnung des Organisationsteams ist dem Ablauf entsprechend gewählt und die Ansprechpartner können sich -wenn gewünscht oder erforderlich- mit den Gästen in Ruhe unterhalten und insbesondere Fragen klären.










Die Atmopshäre der Zuchtschau ...



... wurde durch die sehr positive Anzahl der Besucher geprägt, die mit oder ohne Hund unsere Gäste waren.


 

 Wir werden beim nächsten Mal noch mehr Sitzplätze einrichten müssen - toll!




In diesem Jahr haben wir nur sehr wenige Fotos von den Ringauftritten der Teckel.







In dieser Darstellung ist daher die Konzentration auf die besonders prämierten Teckel.


Die Besten jeder Haarart - Gewinner der KÖPPEL-POKALE


1  

links oben:        Becki vom Hasenfänger

rechts oben:     Champus von der Taunushöhe

links unten:      Nefertiti vom Brendelstein





Schönster Teckel

der Zuchtschau 2017


Erster Gewinner des
Gerti und Karl Maurer

Gedächtnispokals


Champus von der Taunushöhe

 

 

 

 



Wir senden allen nochmals einen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!


Wir möchten es aber nicht versäumen, uns bei allen Teilnehmern und Gästen sehr herzlich zu bedanken und eine weitere Feststellung treffen:
Es waren tolle Hunde am Start und auch wenn nicht alle einen Pokal erhalten konnten - es musste häufig schweren Herzens entschieden werden -,

so sind sie doch die Champions ihrer Besitzer.


Wir wünschen allen alles Gute für die Zukunft!


Der Blick wird bereits jetzt nach vorn gerichtet!

Die Herbstzuchtschau 2018 kann geplant werden!


Selbstverständlich gehört nach der Durchführung einer Veranstaltung auch eine Nachbereitung zum "Programm" der Gruppe.

Es ist dabei sehr erfreulich, dass sich jeder Beteiligte Gedanken zur Effizenz-steigerung sowohl des Gesamtablaufs mit Schwerpunkt Zuchtschautag im Sinne unserer Gäste wie auch zu Möglichkeiten zu einem wachsenden Interesse an der Schau macht.
Dabei gibt es dann unmittelbar neben sinnvollen Ideen und Hinweisen, die es zeitgerecht zu realisieren gilt, auch sofort praktisch nutzbare Vorschläge, unter anderem mit einer selbstständig erarbeiteten Excel-Datei (Altersberechnung teilnehmender Hunde).


Regelmäßige Überlegungen, inbesondere direkt nach den Schauen, haben sicher dazu beigetragen, dass vielfach von Teilnehmern und anderen Gästen sehr positive Bemerkungen zu unserer Zuchtschau erfolgten, was uns sehr freut.

Ich bin überzeugt, das wird auch weiter so optimal laufen!


 

Stand: 30. November 2018  

 

Anzahl der Gästeklicks:  

230533